Julia Wulf modelt für das provokante Berliner Fashion Label Heroin Kids

Julia Wulf modelt für das provokante Berliner Fashion Label Heroin Kids

Die ehemalige GNTM Kandidatin Julia Wulf lässt sich von Corinna Engel und Christian Kaiser für das provokante Kunst- und Fashion Label Heroin Kids fotografieren.

Verwahrlost und sexy präsentiert Sie die neue Kollektion, die inspiriert ist von Berlin’s Latex-Fetisch-BDSM-Club-Szene, von illegalen Rave Parties und Punk Attitude.

Im knappen Latex Minirock, umhangen mit einer Hanfblatt-Kette, zeigt Julia eine wilde und ungezähmte Seite, einen „Kate-Moss“- Heroin Chic Look, kombiniert mit dem Hauptstadt Techno Club Szene Flair. Kaugummi kauend, rauchend, mit erhobenem Mittelfinger – eine rebellische Schönheit zwischen Punk Attitude und Zerbrechlichkeit:

Julia Wulf, die sich schon zur GNTM Zeiten mit ihrer authentischen Persönlichkeit durchzusetzen wusste, transportiert auf den Fotografien ein jugendliches Gefühl nach Ausbruch und Grenzüberschreitung.

Heroin Kids ist eine Modemarke aus Berlin, gegründet von Corinna Engel und Christian Kaiser.
Inspiriert von illegalen Rave Parties, Berlin’s Techno Club Szene und von Punk Attitude, erschaffen Corinna Engel und Christian Kaiser ein nihilistisches Bild von Schönheit, Anmut und Zerbrechlichkeit – Ein gefährliches, unmoralisches Bild von Schönheit, Dekadenz und Verwahrlosung.

Es spiegelt Jugend zwischen Gefühlen des Unakzeptiert- und Ungeliebtseins wider. Es zeigt Verwahrlosung, Drogen, Sex, Party, Nacktheit, Liebe und Absturz.

HEROIN KIDS thematisiert leben und gelebt werden von Drogen und Süchten aber auch die Sehnsucht nach Liebe.

Liebe muss jung, wild und frei sein. Mit der Sehnsucht nach diesen Attributen spielen die Künstler in ihrer Mode.

HEROIN KIDS macht keine festen Aussagen, es greift die Sehnsüchte Jugendlicher nach Grenzüberschreitung auf, nimmt sie ernst, unterstreicht ein naives Lebensgefühl und zeigt gleichzeitig deutlich, wohin diese Sehnsüchte führen können.

Es distanziert sich von jeder Bewertung des Lebens, es erzählt von der Faszination, die von Drogen ausgeht und davon, dass sich das Leben nicht um Regeln kümmert oder in Grenzen gehalten werden kann.

So ist HEROIN KIDS auch eine ständige Reflexion über Jugend, Vergänglichkeit und Schönheit. Die Welt die sich in HEROIN KIDS widerspiegelt ist eine kranke, kaputte Welt – aber auch eine Welt voller Ästhetik.

Das Label erregte in den letzten Jahren immer wieder die Gemüter mit Schlagzeilen wie „Schulmädchen als Drogen Lolitas“, „Geschmacklos-Mode aus Berlin“ oder „Die skrupelloseste Ausstellung des Jahres“.

Bitte loggen Sie sich ein, damit Sie einen Kommentar hinterlassen können.